Heinz-Flohe-Sportpark

Gedenken an einen großen Fußballer

 

Mit der Entscheidung des Stadtrates Euskirchen am 18. Dezember 2018 die Sportanlage Im Auel in den Heinz-Flohe-Sportpark (um-) zu benennen haben entsprechende Initiativen 5 Jahre nach dem Tod des Weltklassefußballers einen erfolgreichen Abschluss gefunden. Sollte die Sportanlage tatsächlich verlegt werden, bleibt es bei dieser Benennung auch an dem neuen Standort.

Die zwischenzeitliche Idee, in der Nähe des Erftstadions eine Straße nach ihm zu benennen, fand die FDP-Fraktion als einen nicht angemessenen Vorschlag. Daher wurde eine frühere Idee der Euskirchener Fan-Gemeinde aufgegriffen, diese mit den Hinterbliebenen sondiert und in kommunalpolitisch geordnete Bahnen durch einen ausgewogenen Antrag gemeinsam mit der CDU-Fraktion gelenkt.

Fraktionsvorsitzender Manfred van Bahlen zeigte sich erfreut, dass durch die Benennung der Sportanlage einem Weltklassefußballer gedacht wird, der stets seiner Heimatstadt verbunden blieb. Er erinnerte auch daran, dass viele aus der hiesigen Region insbesondere wegen Heinz-Flohe zu den Spielen des 1. FC Köln fuhren.

 

Im Übrigen plädierte FDP-Fraktionssprecher van Bahlen für eine Gleichsetzung der Regularien bei den Straßenbenennungen wie auch bei der Benennung von öffentlichen Liegenschaften durch den Rat. Eine Karenzzeit von 5 Jahren nach dem Tod von Persönlichkeiten sei sicherlich nach dem Krieg bzw. nach der Nazi-Zeit angemessen gewesen, sollte nun aber überdacht und auf 2 Jahre verkürzt werden, da durch die Medienpräsenz gerade bei Personen, die im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen, eine große Transparenz gegeben sei.

 


Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Liberale News