Brötchentaste für kostenloses Kurzzeitparken

Dem Haupt- und Finanzausschuss lag zu seiner Sitzung am 21.11.2019 eine Vorlage zur Erhöhung der Parkgebühren von bis zu 25 % vor. Die FDP-Stadtratsfraktion nahm dies erneut zum Anlass, die sog. Brötchentaste für ein eingeschränktes Gebiet in der Innenstadt – nämlich Wilhelmstr., Hochstr. und Münstereifeler Str. von der Bahnunterführung bis zur Einmündung Billiger Str. – einzuführen. Es war der erneute Versuch, kostenloses Kurzzeitparken zu ermöglichen bzw. zu legalisieren. Wer in einem Geschäft nur kurz was erledigt, wie z.B. was in der Reinigung abgibt oder abholt, nur kurz Kontoauszüge zieht oder eben Brötchen holt, sollte kurz gebührenfrei Parken können. Ansonsten werden Geschäfte - wie eine Reinigung - im Innenstadtbereich nicht mehr existieren können, denn wer möchte seine Reinigungsklamotten über eine längere Strecke und aus dem Parkhaus transportieren müssen. Der Vorschlag der FDP fand aber wiederum bei den anderen Fraktionen und der Verwaltung keine Zustimmung. Da die Einführung derBrötchentaste für die FDP die Bedingung darstellte, einer Erhöhung der Parkgebühren zuzustimmen, konnte diese nicht mitgetragen werden.

 


Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Liberale News