Fußgänger tapsen derzeit gefährdet im Dunkeln entlang der Otto-Lilienthal-Straße

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Friedl,

sehr geehrter Herr Beigeordneter Knaup,

 

eine ortsübliche und verkehrsgerechte Straßenbeleuchtung für die Otto-Lilienthal-Str. steht noch aus.

Nach Inbetriebnahme der Lokalität L’Osteria führt dies dazu, dass Gäste oder Bediensete, die diese Lokalität aufgesucht haben und im Dunkeln wieder verlassen, entlang einer unbeleuchteten Straße den Rückweg bewerkstelligen müssen. Dem Erscheinungsbild unserer Kreisstadt und vor allem einer ausreichenden Verkehrssicherheitspflicht kann es nicht entsprechen, diesen Zustand länger zu dulden. Fußgänger und Radfahrer müssen sich derzeit in gefährdeter Weise im Dunkeln fortbewegen, was jahreszeitbedingt schon relativ früh der Fall ist. Es kann nicht angehen, dass man die angesprochene Lokalität und/oder Dienststelle im dortigen  Baugebiet im Dunkeln nur motorisiert relativ sorglos verlassen kann. Entsprechend einer sachgerechten Verkehrssicherungspflicht bitten wir seitens der FDP-Fraktion zeitnah dafür Sorge zu tragen, dass dieser unzulängliche und höchst unbefriedigende Zustand nicht noch länger andauert.

 Mit freundlichen Grüßen

Manfred van Bahlen

Bild könnte enthalten: Nacht und Text


Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Liberale News